828. Hafengeburtstag mit über 1.000.000 Besucher

Am Sonntag ging der 828. Hafengeburtstag zu Ende. Über 1.000.000 Besucher kamen an die Landungsbrücken, um sich bei leckeren Fischbrötchen und jeder Menge maritimer Attraktionen zu vergnügen.

Erstmals ist die fertiggestellte Elbhilharmonie auf einem Hafengeburtstag zu bestaunen. Foto: Michael B. Rehders - Hamburg 2017

Erstmals ist die fertiggestellte Elbhilharmonie auf einem Hafengeburtstag zu bestaunen.
Foto: Michael B. Rehders – Hamburg 2017

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich allein heute mehrere 100.000 Besucher ein, um die traditionelle Auslaufparade zu bestaunen. Angeführt vom russischen Großsegler „MIR“ startete die Parade pünktlich um 17.30 Uhr. Mit der Kruzenshtern war sogar ein echter Viermaster dabei.

Der Großsegler "MIR" aus Russland führte die Schiffe an, die an der traditionellen Auslaufparade teilgenommen haben. Foto: Michael B. Rehders

Der Großsegler „MIR“ aus Russland führte die Schiffe an, die an der traditionellen Auslaufparade teilgenommen haben.
Foto: Michael B. Rehders

 

Ein seltener Anblick: Keine Schiffe an den Landungsbrücken. Kurz vor dem Start der Auslaufparade bot sich mir dieser freie Blick auf die Landungsbrücken und die zahlreichen Besucher. Foto: Michael B. Rehders - Hamburg 2017

Ein seltener Anblick: Keine Schiffe an den Landungsbrücken.
Kurz vor dem Start der Auslaufparade bot sich mir dieser freie Blick auf die Landungsbrücken und die zahlreichen Besucher.
Foto: Michael B. Rehders – Hamburg 2017

Ein Wehrmutstropfen für Traditionsschiffe tauchte am Ende auf. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nämlich völlig unklar, ob auch im nächsten Jahr die Traditionsschiffe am Hafengeburtstag teilnehmen dürfen. Die verschärften Sicherheitsbestimmungen können viele Traditions-Schiffs-Betreiber nicht erfüllen, weil die dafür notwendigen finanziellen Mittel fehlen.

Zum Hafengeburtstag nahm der Viermaster "Kruzenshtern" an der Auslaufparade teil. HEM hat den russischen Großsegler dafür branden dürfen. Foto: Michael B. Rehders - Hamburg 2017

Zum Hafengeburtstag nahm der Viermaster „Kruzenshtern“ an der Auslaufparade teil. HEM hat den russischen Großsegler dafür branden dürfen.
Foto: Michael B. Rehders – Hamburg 2017

Schreibe einen Kommentar