VIDEO-TEST: BENQ SW320 – SO FUNKTIONIERT DIE HARDWAREKALIBRIERUNG

Der BenQ SW320 ist ein 4K-fähiger Profi-Monitor, der mit seinem riesigen 32 Zoll Display, HDR, 3840 x 2160 Pixel Auflösung und den vielfältigen Anschlussmöglichkeiten wie geschaffen ist für Fotografen, Grafiker und Enthusiasten, die aller höchste Ansprüche an die Abbildungsqualität stellen.

Der Hotkey-Puck erleichtert die Navigation durch das On-Screen-Menü erheblich, obendrein können drei Farbprofile via Tastendruck direkt aufgerufen werden. Ab Werk sind Adobe RGB, sRGB und Schwarz Weiß hinterlegt. Die Direktwahltasten können nach Bedarf neu belegt werden – z. B. mit HDR oder der einem Benutzerprofil.

Ein weiteres Highlight ist die Hardwarekalibrierung, die den SW320 innerhalb von wenigen Minuten an einen Zuspieler anpassen lassen, falls dieser Zuspieler suboptimale Farben ausgeben sollte.

Wie gut die Hardwarekalibrierung funktioniert, offenbare ich im nachfolgenden Video. Hierbei handelt es sich im Grunde um einen Leitfaden für Anfänger. Schritt für Schritt zeige ich nämlich im Video, was für die Hardwarekalibrierung alles benötigt wird – und wie die Kalibrierung in wenigen Minuten durchgeführt wird.

In der Summe bleibt festzuhalten, wie leicht es BenQ dem Nutzer mit der Hardwarekalibrierung macht. In wenigen Minuten ist der BenQ SW320 punktgenau eingestellt, falls ein Zuspieler mal suboptimale Farben ausgeben sollte. Bravo!
Auf diese Weise gelingt es Fotografen und Grafikern spielend einfach, originalgetreue Bildwerke zu erstellen und an den Kunden auszuliefern. Für den digitalen Workflow bedeutet das eine enorme Arbeitserleichterung.

Schreibe einen Kommentar